Wissenswertes rund um das IT Reporting

Beratung Blog

Keine Branche kann in der heutigen Zeit erfolgreiche Geschäfte ohne eine funktionierende IT durchführen und abschließen. Doch es gilt nicht nur die Funktionsfähigkeit im Auge zu behalten, denn darüber hinaus gilt es ebenfalls darauf zu achten, dass die Abläufe innerhalb einer IT richtig funktionieren. Es ist daher empfehlenswert auf ein IT Reporting zu setzen, welches nicht nur gegenüber einem Kunden Aussagekraft besitzt, denn dieses kann ebenfalls für die interne Qualitätssicherung und Verbesserung eingesetzt werden.

Das IT Reporting bietet viele Optionen

Auswertungen werden in der Regel deshalb angefertigt, um die eigenen Leistungen einem Kunden gegenüber aufschlüsseln zu können. Auch bei einem IT Betrieb gilt es dies zu tun, denn rund um Netzwerke, Webseiten oder aber die Bereitstellung von Hardware gilt es greifbare Fakten zu schaffen, mit denen die eigene Leistungsfähigkeit nachgewiesen werden kann. Diesbezüglich ist das IT Reporting von beispielsweise der ArcMind Technologies GmbH gegenüber dem Kunden zu erstellen, wenngleich hierfür vorab KPIs besprochen und vereinbart werden müssen. Ein solches Reporting kann jedoch nicht nur gegenüber dem Kunden von Vorteil sein. Es gilt sich diese Möglichkeiten ebenfalls intern zunutze zu machen, denn in Sachen Qualitätssicherung können entsprechend aufgesetzte Auswertungen von Vorteil sein. Es gilt diesbezüglich einerseits die mit einem Kunden vereinbarten KPIs zu beachten, doch können ebenfalls Reportings hinsichtlich der vorhandenen Datenqualität gefahren werden, welche nicht zuletzt internen Abläufe deutlich verbessern können.

Reporting out of the Box

Oftmals muss für ein IT Reporting keinerlei Investment für eine neue Software eingegangen werden, denn sehr viele Softwarelösungen bieten inzwischen eine eigene Reporting Engine. Ob Ticketsystem, Auftragsmanagement oder aber Change und Problem Management – die Hersteller haben out of the Box Reporting Lösungen in ihre Software integriert, welche mit wenigen Klicks eine große Aussagekraft mit sich bringen. Ähnlich verhält es sich bei Angeboten rund um Server-Hardware oder aber beispielsweise rund um das Netzwerk, denn auch diese Komponenten bieten von Haus aus bereits überzeugende Reporting-Möglichkeiten an, welche durchaus genutzt werden sollten. Der Vorteil dabei ist, dass sehr wenig Aufwand betrieben werden muss, um zu einem speziellen Themengebiet aussagekräftige Zahlen erhalten zu können.

Leistungen in Rechnung stellen

Das Reporting in der IT ist nicht nur für den Nachweis eingehaltener KPIs oder aber für die interne Qualitätssicherung sehr wichtig. Dienstleister, welche ihre Leistungen unterschiedlichen Kunden anbieten, erhalten hierdurch die Möglichkeit ihre Leistungen diesen gezielt in Rechnung stellen zu können. Die Möglichkeiten diesbezüglich sind fast unbegrenzt, denn es lassen sich verschiedenste Verbrauchszahlen berechnen, jedoch kann darüber hinaus ebenfalls eine Mengenverrechnung vorgenommen werden.

Das Reporting spielt in der IT eine sehr wichtige Rolle. Nicht nur der Nachweis hinsichtlich der erbrachten Leistung gilt als Triebfeder für die verschiedenen Anstrengungen, denn auch die interne Qualitätssicherung profitiert von den unterschiedlichen Auswertungen.

Teilen

23 Juni 2020

Durch eine Unternehmensberatung Alleinstellungsmerkmale erarbeiten

Ich begrüße euch recht herzlich auf meinem Blog. In jeder Branche gibt es viel Konkurrenz. Es ist daher wichtig, dass man sich von der Masse abhebt, um nicht unterzugehen. Als ich bemerkt habe, dass die Auftragszahlen leicht zurückgegangen sind, war das für mich ein erstes Alarmsignal. Sofort habe ich mich daran gemacht herauszufinden, was die Gründe dafür sind. Mir wurde bewusst, dass ich mich nicht genügend von den Mitbewerbern abgegrenzt habe. Um dies zu ändern, habe ich mich an eine Beratungsfirma gewandt. Diese hat mit ihren Experten ein auf mich zugeschnittenes Konzept entwickelt. Nun sind die Auftragsbücher wieder voll. Damit auch ihr richtig handeln könnt, berichte ich von meinen Erfahrungen.