Agiles Projektmanagement – Ein Überblick

Beratung Blog

Agiles Projektmanagement ist der Oberbegriff für verschiedene agile Projektmanagementmethoden. Agile, das seinen Ursprung in der Softwareentwicklung der 90er Jahre hat, steht für Flexibilität und einfache Aufgaben wie die Planung und das Management von Projekten. Die heutigen agilen Projektmanagementmethoden basieren auf dem 2001 von Kent Beck und anderen erfahrenen Softwareentwicklern veröffentlichten "Agile Manifest". Jörg Preußig beschreibt die folgenden Werte als Grundlage für ein agiles Projektmanagement:

- Die zukünftige Softwareentwicklung sollte den Fokus auf den Einzelnen und seine Wechselwirkungen legen und nicht auf Prozesse und Werkzeuge.
- Arbeitsprogramme sollten wichtiger sein als eine umfassende Dokumentation.
- Die Zusammenarbeit mit dem Kunden sollte eine größere Rolle spielen als die Vertragsverhandlungen.
- Die Reaktion auf Veränderungen sollte wichtiger sein als die Einhaltung des Plans.

Basierend auf dem Agile Manifest wurden verschiedene agile Methoden entwickelt, die von Organisationen für Standardisierung und Zertifizierung in der Kategorie Agiles Projektmanagement zusammengefasst werden. Das Agile Manifest stellt die Zusammenarbeit zwischen Menschen in den Mittelpunkt der Softwareentwicklung, auch Kundenzufriedenheit und Wertschöpfung haben einen hohen Stellenwert. Im Idealfall sollte agiles Projektmanagement flexibel sein, um sich in einem sich ständig verändernden Umfeld an die Anforderungen anzupassen. Elemente dieses sich verändernden Umfelds sind ungewiss und verändern sich im Laufe der Zeit in Bezug auf Ziele, Erwartungen, Rahmenbedingungen und Anforderungen. Im agilen Projektmanagement sind die Anforderungen variabel, aber die Ressourcen und die verfügbare Zeit sind festgelegt, was der Hauptunterschied zum traditionellen Projektmanagement ist. Agile Projektmanagementmethoden eignen sich am besten für Projekte mit hoher Komplexität und Anforderungen, die schwer zu erfassen sind. Der Anwendungsbereich für agiles Projektmanagement ist vor allem das Segment Softwareentwicklung, nur wenige Autoren befassen sich mit der Anwendung in anderen Segmenten.

Die bekanntesten Methoden des agilen Projektmanagements werden in den nächsten Abschnitten beschrieben. Im Allgemeinen ermöglichen agile Ansätze Veränderungen während des Projekts durch eine bessere Kommunikation und Projektsteuerung sowie einen definierten Projektumfang und eine hohe Produktqualität. Durch die Aufteilung des Gesamtprojektes in einzelne Phasen oder Sprints ist die "Time to Market" kürzer als im traditionellen Projektmanagement. Auch die Entscheidung und Umsetzung von Änderungen der Anforderungen nach Absprache mit dem Kunden ist einfach, da die Projektstruktur nicht von Anfang an festgelegt ist. Agile Methoden unterscheiden sich von traditionellen Methoden in einigen grundlegenden Aspekten. In traditionellen Methoden wird die Projektstruktur zu Beginn festgelegt und das Projekt wird dokumentiert und sehr detailliert, während im Agile Projekt Management die Projektstruktur häufig geändert wird und provisorische Projektdokumentation verwendet wird.

Im Traditionellen Projektmanagement ist es möglich, kleine Änderungen vorzunehmen, die in einem der wenigen Treffen mit dem Kunden beschlossen wurden. Andererseits werden in agilen Methoden die Änderungen ständig in häufigen Kundengesprächen vorgenommen. Während in agilen Methoden das Team selbst organisiert ist und der Projektleiter eine eher geringe Autorität in traditionellen Methoden hat, hat der Projektleiter eine hohe Autorität innerhalb des multifunktionalen Teams. Agile Methoden eignen sich besser für IT-Projekte, Umfragen und Studien mit geringerem Umfang, da sie Funktionen wie die Möglichkeit der schrittweisen Arbeit, die Rückkehr zu einer früheren Phase, regelmäßige Treffen mit dem Kunden zur schnellen Einigung bieten. Außerdem bietet es die Freiheit der Mitglieder und lässt Zeit für Überlegungen und die Umsetzung von Änderungen, die dem Charakter üblicher IT-Projekte entsprechen. Im Gegensatz dazu sind traditionelle Methoden eher für Projekte größeren Umfangs mit hoher Komplexität geeignet. In solchen Projekten sind die Anforderungen zu Beginn klar definiert und es ist nicht üblich, während des Projekts radikale Veränderungen zu beschließen und umzusetzen, weshalb weniger Treffen mit dem Kunden erforderlich sind. Beispiele für die Verwendung traditioneller Methoden sind Projekte für Fertigungs-, Militär- und Überholungsprojekte sowie Projekte für die Installation komplexer Produkte. TIME4PM GmbH ist Ihr Ansprechpartner für Agiles Projektmanagement. 

Teilen

17 Dezember 2019

Durch eine Unternehmensberatung Alleinstellungsmerkmale erarbeiten

Ich begrüße euch recht herzlich auf meinem Blog. In jeder Branche gibt es viel Konkurrenz. Es ist daher wichtig, dass man sich von der Masse abhebt, um nicht unterzugehen. Als ich bemerkt habe, dass die Auftragszahlen leicht zurückgegangen sind, war das für mich ein erstes Alarmsignal. Sofort habe ich mich daran gemacht herauszufinden, was die Gründe dafür sind. Mir wurde bewusst, dass ich mich nicht genügend von den Mitbewerbern abgegrenzt habe. Um dies zu ändern, habe ich mich an eine Beratungsfirma gewandt. Diese hat mit ihren Experten ein auf mich zugeschnittenes Konzept entwickelt. Nun sind die Auftragsbücher wieder voll. Damit auch ihr richtig handeln könnt, berichte ich von meinen Erfahrungen.